Das iRig Mic HD 2

Herzlich Willkommen zu meinem Test des HD 2.

Das HD 2 kommt in einem Pappkarton mit einer Plastikeinlage die das Mic schön präsentiert. Darunter befinden sich zwei Kabel, ein micro USB auf Lightning, sowie ein micro USB auf USB Kabel. Weiterhin befinden sich dort ein kleines aber stabiles Stativ und eine Mikrofonklemme die mittels Plastikadapter auf das mitgelieferte Stativ oder ohne diesen ganz normal am Mikrofonarm oder ähnlichem befestigt werden.

Das HD 2 selbst besteht komplett aus Metall und fühlt sich wertig an. Der Mikrofon Korb am oberen Ende des HD2 besteht ebenfalls aus Metall und ist abschraubbar. In dem sehr stabilen Gitter Korb befindet sich eine dünne Schicht Schaumstoff, welcher als Popschutz dient. Dieser Funktioniert je nach Einsprachwinkel auch gut. Ich habe mir aber für die Anwendung im journalistischen Bereich einen zusätzlichen (6 Euro) Amazon Popschutz, sowie ein (12 Euro) Neewer Deadcat (Fellwindschutz) dazu gekauft.

Ist das HD 2 einmal am Iphone oder am Mac/Pc angeschlossen leuchtet auf der Oberseite des Mic’s eine kleine LED. Nimmt das Mikrofon nicht auf Leuchtet diese Blau. In einer Aufnahmesituation zeigt diese LED Blau für zu Leise, Grün für gut, und Rot für zu laut oder für starke Plop- oder Klickgeräusche. Der Pegel des Mikrofons ist über ein kleines Rädchen unterhalb der LED einzustellen. Ebenfalls ein zu stellen über ein darunter liegendes kleines Rädchen ist die Lautstärke des Kopfhörer 3,5mm Klinken Ausgangs, der sich an der Unterseite des Mic’s gegenüber des Anschlusses für das micro USB Kabel. Der Kopfhörer Ausgang hat genug Power um meine Byerdynamic DT770 Pro in der 32 Ohm Variante daran zu betreiben.

Die beiden Kabel haben an den micro USB Steckern eine kleine Vertiefung. Diese zeigt an das das Kabel mit dieser Vertiefung zu Rückseite des Mic’s, also dahin wo die Beschriftung ist, eingesteckt werden muss. Das macht es im Dunkeln oder wenn es schnell gehen muss um einiges einfache das Mic schnell einsatzbereit zu haben und es dabei nicht zu beschädigen.

Die Klangqualität des HD 2 ist für ein Mikrofon dieser Preisklasse überragend. Es nimmt auch in einer sehr lauten Umgebung die Stimme noch Laut, klar und deutlich auf. In einer leisen Umgebung oder in einem geschlossenen Raum sind so gut wie keine Hintergrundgeräusche zu hören. Ebenso verhält es sich mit dem Raumklang, also die von den Wänden zurück reflektierten Schallwellen.

Dank meines dazu gekauften Deadcat’s ist auch bei sehr starkem Wind (getestet vor einem Ventilator auf Röster Stufe) kaum Wind in der Aufnahme zu hören.

Es werden Programme und Apps mitgeliefert. die ich allerdings nicht benutze und daher wenig darüber sagen kann. Zu erwähnen ist aber das die Programmerweiterung die es zu Ableton Live 10 Lite gibt, sich unter Mac OS Catalina momentan nicht installieren lassen. Ich gehe aber davon aus das das bald vom Hersteller behoben wird.

Wer nun also die 115 Euro investieren will, der kann absolut nichts falsch machen! Dieses Mikrofon ist für mich der absolute Hammer!

Hier geht es zu meinem YouTube Kanal

klicke Foto-Video-Audio

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s